Neues aus dem Rathaus: Gemeinde Neckarwestheim

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Neckarwestheim
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Hauptbereich

Neues aus dem Rathaus

Neckarwestheim hat viel zu bieten - auf diesen Seiten finden Sie die neuesten Nachrichten aus unserer Gemeinde. Mit unserer Kommunal-App können Sie unsere Gemeinde außerdem überall mit hinnehmen und auf Entdeckungstour gehen. Das Angebot reicht u.a. von Infos zur Gemeinde und zum Rathaus, Neuigkeiten, Events und Wetter bis hin zu Firmen, Vereinen und der Mängelmeldung.

Die App finden Sie unter folgenden Links in den Stores:
Google Play Store
iTunes von Apple

Was läuft gerade in der Gemeinde?

Artikel vom 13.01.2022

Sanierung Nachklärbecken in der Kläranlage Au
Relativ geräuschlos verrichtet die Kläranlage am Neckar 24 Stunden- 7 Tage die Woche ihre Arbeit. Bereits seit den 70er-Jahren werden dort die Abwässer von Neckarwestheim, dem Kernkraftwerk, dem Besigheimer Ortsteil Ottmarsheim und vor allem dem Industriegebiet Besigheim auf Gemarkung Ottmarsheim in einem Zweckverband gereinigt. Aufgrund des Dauerbetriebs unterliegen die technischen Einrichtungen einem hohen Verschleiß, sodass jedes Jahr etwas in der Anlage angepasst bzw. saniert werden muss. In diesem Jahr steht nun eine größere Sanierungsmaßnahme an.

Das fast 40 Jahre alte Nachklärbecken weist bereits seit Jahren größere Mängel auf, die jetzt unbedingt behoben werden müssen. Größter Teil ist hier die Betonsanierung des Nachklärbeckens. Die Betonfugen sind undicht und auch der Beton ist angegriffen und muss saniert werden. Zudem müssen die technischen Bestandteile auf die aktuellen Sicherheitsvorschriften und den Stand der Technik angepasst werden. Dies kann aber nur in der trockeneren Jahreshälfte von Mai bis August 2022 erfolgen. Das Nachklärbecken wird dann 5 Monate außer Betrieb gesetzt, was eine große Herausforderung für die Abwasserreinigung in der Anlage ist. Es bedarf Sondergenehmigungen durch die Behörden und einen alternativen Abwasserlauf durch die Anlage. Alles verbunden mit hohen Kosten, die sich mit allen Maßnahmen auf ca. 1,5 Mio. EUR belaufen werden. Wir werden über den Fortgang der Arbeiten berichten.

Sanierung Marktplatz – weiteres Vorgehen
Bei der Bürgerbefragung gab es einige Hinweise zu unserem Marktplatz und dessen Gestaltung. Es stimmt, dass der Marktplatz in seinem derzeitigen Zustand kein Aushängeschild für unseren Ortskern darstellt. Der Gemeinderat hat die Neugestaltung des Marktplatzes auf seiner Agenda. Aufgrund der vielen zu bearbeitenden Bauprojekte (siehe vergangene Berichte) hatten sich Verwaltung und Gemeinderat dazu entschlossen, die Sanierung des Marktplatzes etwas nach hinten zu schieben. Nach Abschluss der Projekte Richtung Sommer 2022 wird man sich wieder neue Gedanken über den weiteren Fortgang der Anpassungen machen. Zu beachten ist bei Marktplatzsanierung auch die Abdichtung der Tiefgarage.

Wenn man sich dazu entschließt, den Belag zu erneuern bzw. neu zu gestalten, dann wird auch die Sanierung der 40 Jahre alten Abdichtung der Tiefgarage notwendig. Dies verursacht einen hohen siebenstelligen Betrag, der bei der weiteren Projekt- und Finanzplanung eingeplant werden muss. Im Jahr 2022 ist zunächst die Fassadensanierung bzw. -verschönerung von altem und neuem Rathaus eingeplant. In einer Klausur im Herbst 2022 wird der Gemeinderat die weiteren Projekte und deren Zeitplanung beraten.

Notstromaggregat mit Lichtmast in Dienst gestellt
Nach einer Bauzeit von acht Monaten und einer Vorabnahme beim Hersteller Anfang November, konnte die Feuerwehr Neckarwestheim kurz vor Weihnachten ihr neues Notstromaggregat beim Hersteller Endress abholen. Es wurde zusammen mit einem neun Meter hohen, pneumatischen LED-Lichtmast auf einem Tandemanhängerfahrgestell aufgebaut und soll künftig bei Stromausfällen das Feuerwehrhaus und die Leitwarte der Trinkwasserversorgung im selben Gebäudekomplex versorgen. Das 2,7t schwere Aggregat besteht aus einem Industriedieselmotor, der einen Generator mit einer elektrischen Leistung von 86,5 kVA antreibt. Neben dem Innenlicht und der Heizungs- und Lüftungsanlage kann damit im Notbetrieb auch ein Herd sowie zwei Duschen im Feuerwehrhaus betrieben werden. Im Gebäude wurde im Zuge der Erweiterungs- und Umbaumaßnahmen des Feuerwehrhauses 2021 eine Umschaltstelle von Netz- auf Notbetrieb geschaffen sowie gegenüber die neue Kalthalle, in welcher der Stellplatz sowie die Anschlussstelle des Aggregats untergebracht sind, errichtet. Außerhalb des Notbetriebs des Feuerhauses wird das Aggregat zur Beleuchtung und Stromversorgung von Einsatzstellen genutzt. In 2022 sind noch eine Beklebung im Design der Feuerwehr Neckarwestheim sowie einige Zubehöranschaffungen geplant.
(Bericht M. Weinert, Feuerwehrkommandant)

Hinweise zum Parken, schnelles Fahren, etc.
Einen großen Bereich nahm das Thema Parken, Verkehr, Geschwindigkeiten bei der letztjährigen Bürgerbefragung ein. Es gab viele Beschwerden über zugeparkte Gehwege, enge Durchfahrten, aber auch zu schnellem Fahren fast über das gesamte Gemeindegebiet hinweg. Gerade beim ruhenden Verkehr bringt der seit Mitte 2021 tätige Ordnungsdienst seine Kontrolle ein, was sich an über 100 geahndeten Verstößen zeigt. Der Ordnungsdienst wird weitere Bereiche aufarbeiten, wie z.B. abgestellte Hänger, die die 2-Wochen-Frist überschreiten. Die Gemeindeverwaltung nimmt gerne Hinweise der Bevölkerung zu problematischen Stellen auf. Ein Problem stellt die enge Ortsdurchfahrt in der Hauptstraße/Friedenstraße dar.

Bereits vor Jahrzehnten wurde die Ortsdurchfahrt zur Verkehrsberuhigung eng ausgebaut. Zudem wurden damals noch Pflasterstreifen eingebaut, die dann aufgrund von Lärmbeschwerden in den nächsten Jahren wieder ausgebaut werden mussten. Die schmale Ortsdurchfahrt führt natürlich zu engen Parkverhältnissen. Eine Verbreiterung ist aber aufgrund von Eigentumsrechten nicht mehr möglich. Zudem würden dann die Beschwerden über zu schnelles Fahren noch mehr zunehmen. Dies stellt vor allem das große Spannungsverhältnis bei den Beschwerden auf dem Rathaus dar. Entweder richten sich die Beschwerden gegen schweres Durchkommen oder zu schnelles Fahren. Das eine bedingt das andere. Grundsätzlich ist noch der Hinweis wichtig, dass die Gemeindeverwaltung selbst keine Parkmarkierungen oder Verbote anbringen darf. Dies muss in jedem Einzelfall von der Straßenverkehrsbehörde in Lauffen oder dem Landratsamt Heilbronn genehmigt werden. Und hier wurden leider schon viele Anträge der Kommune abgelehnt, sei es beim Parken in der unteren Hauptstraße oder bspw. in der Kirschenstraße. Im Laufe des Jahres wird der Gemeinderat noch einmal das Thema Tempo 30 in der Ortsdurchfahrt beraten. Die Gemeindeverwaltung wird an den Problembereichen weiterhin dranbleiben und sicherlich noch die ein oder andere Verbesserung erreichen.

Infobereiche